Elfen, Umweltschutz und Synthesizer – Pagan Folk

3 Sep

Pagan Folk, was ist das eigentlich?“ Diese Frage stellte sich mir, nachdem ich auf einem Faun-Konzert war und dort gelernt hatte, das man deren Musikrichtung so bezeichnet. Also fragte ich meinen Freund, der ja selbst als Musiker in der Mittelalterszene unterwegs ist. Die Antwort meines Freundes fiel folgendermaßen aus: „Eso-Baumschmuser Mukke für Elfen die im Wald leben.“ Ahja, so ist das also…

Weiterlesen

Advertisements

Wohnst du noch, oder begegnest du schon?

3 Sep

In einer Großstadt wie München leben Menschen unterschiedlichster Herkunft, Hautfarbe, Sprache, Kultur und Religion oft Tür an Tür. Doch trotz des engen räumlichen Kontakts – denn immerhin leben knapp 4400 Menschen auf einem Quadratkilometer – kommt es immernoch selten zu einer bewusst herbeigeführen, menschlichen Begegnung.


Weiterlesen

Zu Gast bei den Bahá’i

3 Sep

Bahá’u’lláh sagte einst:

„Es rühme sich nicht, wer sein Vaterland liebt, sondern wer die ganze Welt liebt. Die Erde ist nur ein Land, und alle Menschen sind seine Bürger.“

Weiterlesen

Und was studierst du so?

3 Sep

Es ist Sonntag Nachmittag. Vor dem Gartenzaun eines gutbürgerlichen Einfamilienhauses im Münchner Stadtteil Giesing stehen einige Autos. Alles wirkt idyllisch, unauffällig und ruhig.

Im Inneren des Hauses jedoch geht die Post ab. Etwa dreißig Menschen tummeln sich im Raum, die Luft ist gefüllt vom schweren Duft der Patchouli-Räucherstäbchen. An der Wand ist ein farbenfroher Altar angebracht, vor welchem Opferschalen mit Essen stehen. Ein kahlköpfiger Mann schlägt eine exotisch aussehende Trommel, die anderen tanzen ausgelassen durch den Raum und singen voller Freude: „Hare Krishna, Hare Krishna, Hare Krishna Hare Hare….“

Mitten in dem Getümmel stehen drei junge Frauen mit Kamera, Block und Stift. Interessiert und fachmännisch begutachten sie das Geschehen und dokumentieren es in Schrift und Bild. Die drei Mädels sind Studierende der Religionswissenschaft bei ihrer Feldforschung.

„Ich studiere Religionswissenschaft.“
„Aha, also Theologie, oder?“
„Nein, Religionswissenschaft.“

Weiterlesen

Buddhismus im Sonderangebot

1 Sep

Wo einstmals die schwarzwälder Kuckucksuhr zum Stolz der Bewohner die Wände deutscher Wohnzimmer zierte, befindet sich heute gemäß den aktuellen Wohntrends eine Buddha-Statue oder ein Buddha-Bild. Der Erleuchtete führt als Dekorationsgegenstand seinen Eroberungszug in deutsche Wohnzimmer.

Weiterlesen

Islamic Banking – eine Alternative?

1 Sep

Die Finanzkrise ist immer noch nicht überwunden. Die Absurdität des wirtschaftlichen Absturzes, die uns Nicht-Bankern dabei ins Auge springt, hält an.
Es bleibt die Frage offen, warum nach dieser Erfahrung des Verlustes und der Ratlosigkeit nicht auch die Profis, die Banker selbst, nach Alternativen suchen.
Weiterlesen

Filmtipp: Waltz with Bashir

16 Aug

Ruft man die englische Homepage des Films Waltz with Bashir auf, sieht man, während sich die Seite lädt, einen laufenden Hund. Er ist orange und man denkt erst einmal, es handle sich um ein schlichtes Wartesymbol, eine Beschäftigung für die Augen. Aber eigentlich verweist dieser Hund, sehr wohl nämlich ein Symbol, bereits auf die Handlung. Die Handlung des ersten animierten, semi-autobiographischen Dokumentarfilms in Spielfilmlänge. Sie beginnt mit zähnefletschenden, hetzenden Hunden, 26 an der Zahl. Sie jagen einem Mann hinterher. Die Stimmung der Bilder ist dunkel, man sieht nur die schwarzen Hunde mit ihren gelben Augen und ihren heraushängenden Zungen und man spürt ein klammes Gefühl. Denn trotz der Tatsache, dass es sich um Zeichentrickbilder handelt und nicht um reale Aufnahmen, merkt man eine deutliche Gefahr von diesen Tieren ausgehen. Sie verbreiten Angst. Weiterlesen