Archive | Vor Ort RSS feed for this section

Besuch der Moschee in München-Freimann

26 Okt

Am Freitag den 7. November hat eine Gruppe von Religionswissenschaftlern die Moschee in Freimann besucht. Nach einer Einführung in die Geschichte der Muslime in München und den Moscheebau vom Herrn Kalifa konnten wir anschließend an dem Freitagsgebet teilnehmen.


Die Geschichte der Muslime in München reicht bis ins 15. Jh. zurück. Damals zogen die Mauren (auch Morisken genannt), die muslimischen Araber aus Spanien waren, die im Zuge der dortigen Christianisierung vertrieben wurden, durch Mitteleuropa und führten auf den Marktplätzen ihre Tänze vor. Weiterlesen

Wohnst du noch, oder begegnest du schon?

3 Sep

In einer Großstadt wie München leben Menschen unterschiedlichster Herkunft, Hautfarbe, Sprache, Kultur und Religion oft Tür an Tür. Doch trotz des engen räumlichen Kontakts – denn immerhin leben knapp 4400 Menschen auf einem Quadratkilometer – kommt es immernoch selten zu einer bewusst herbeigeführen, menschlichen Begegnung.


Weiterlesen

Zu Gast bei den Bahá’i

3 Sep

Bahá’u’lláh sagte einst:

„Es rühme sich nicht, wer sein Vaterland liebt, sondern wer die ganze Welt liebt. Die Erde ist nur ein Land, und alle Menschen sind seine Bürger.“

Weiterlesen

Das Experiment

15 Aug

Reportage über die Teilnahme an einem Heilungsverfahren/Versuchsperson bei der Heilerin

Interessiert hatte es mich schon immer, was es mit Geist- oder Paraheilen auf sich hat. Als ich mich jedoch bei meiner Professorin spontan als Probandin für ein Experiment bei der White Eagle Lodge meldete, wusste ich noch nicht, dass ich von einer Heilerin behandelt werden sollte.

Am Abend vor dem Termin filzte ich die Homepage der White Eagle Lodge.  Ein bisschen Ahnung, wo es da tags darauf hingehen sollte, wollte ich schließlich doch haben. Die Fotos der Zentren in den USA, die wie aus einem Science Fiction Film anmuteten, beeindruckten mich stark. Meine erste Imagination von weißem Adler mit dem Weißkopfadler als Wahrzeichen von den USA war doch nicht so falsch gewesen. White Eagle war nämlich ein Indianer, der sich durch sein Medium Grace Cooke bei den Menschen meldete. Unter dem Stichpunkt „Heilung“ finde ich den Hinweise, dass sie sich „als ausgesprochen wirkungsvoll erwiesen“ hätte.

So machte ich mich an einem Freitagmorgen im Oktober neugierig auf nach Germering. Weiterlesen

Going Munich – Going Public

8 Jun

Das Schulprojekt als erster Schritt zu „Religionswissenschaft going public“


In der innerreligionswissenschaftlichen Debatte wird häufig der Vorwurf laut, Religionswissenschaftler würden viel zu wenig in der Öffentlichkeit wahrgenommen werden. Sobald Fernsehsendungen zu Themen ausgestrahlt werden, in die Religionen involviert sind, werden kaum Religionswissenschaftler zu solchen Formaten eingeladen, sondern, wenn überhaupt, Theologen. Weiterlesen

Welcome to Sri Lanka

7 Jun

 Die Religionsökonomie neigt dazu, bei vielen Menschen Unbehagen oder Verwunderung hervorzurufen. Religion mit Begriffen des freien Marktes zu beschreiben, von der Produktion religiöser Heilsgüter, Kosten-Nutzen-Kalkülen oder individuellen Portfolien mit verschiedenen religiösen Anbietern zu sprechen scheint befremdend. Will eine solche Beschreibung von Religion doch einfach nicht so recht in unser Bild von ihr passen. Kalt ist er, der allzeit rationale homo oeconomicus. Weiterlesen

Feldforschung beim ÖKT

13 Mai

Im Rahmen des Feldforschungsseminars„Eventisierung von Religion“ haben sich viele von uns Religionswissenschaftlern unter die Teilnehmer des Ökumenischen Kirchentags in München gemischt. Verschiedene Fragestellungen wurden dabei untersucht: Jugendkultur, Politische Themen auf dem ÖKT, Medienberichterstattung, Religionsästhetik, Religionsökonomie, Spiritualität, Interreligiöser Dialog…

Rund 300 000 Menschen nahmen allein an der Auftaktveranstaltung des ÖKT teil. An diesem Abend der Begegnung war die Innenstadt für Autos gesperrt und daher ein Treffpunkt für zahlreiche Teilnehmer des Kirchentages und neugierige Münchner.

Hier ein paar Impressionen

Weiterlesen